mein Versuch von pinken Cupcakes

16.7.12

Hallo!
Schaut mal, was für Wetter wir gestern morgen hatten... es hat in Strömen geregnet:


Danach kam aber zum Glück auch wieder die Sonne raus. Ich jedenfalls hatte entschieden, so eine Art Cupcakes zu backen. Genau die richtige Beschäftigung für Regenwetter.
Ich habe als Grundlage mein übliches erprobtes Schokomuffin Rezpt genommen. Dann musste ja noch ein Topping her. Und da ich nicht auf Frischkäse als Topping stehe, habe ich versucht, eine rosane Schokosahne herzustellen. Dazu habe ich weiße Couvertüre in Sahne geschmolzen und mit einer Tube roter Lebensmittelfarbe gemischt. So weit, so gut. Ab in den Kühlschrank damit (extra am Vortag vorbereitet, wie im Internet empfohlen). Am nächsten Tag sehe ich, wie befürchtet, dass die oberste Schicht total fest geworden ist. Ich konnte die feste Schicht aber zum Glück mit dem Löffel ganz gut zerdrücken sodass wieder eine einigermaßen flüssige Konsistenz entstanden ist. Das Ganze habe ich dann geschlagen. Es ist leider nicht ganz so fest wie Sahne geworden, aber ich habe mich nicht getraut, noch weiter zu schlagen, weil ich Angst hatte, sonst Butter zu haben... Irgendwie ging es auch so. Jetzt aber erstmal zu den Bildern. Ich habe alles für euch Schritt für Schritt festgehalten:










Und jetzt verrate ich euch noch mein Rezept:
1. Zuerst 125g weiche Butter oder Margarine mit 125g Zucker und einem Päckchen Vanillinzucker schlagen.
2. Dann 2 Eier nacheinander dazu geben und pro Ei eine halbe Minute schlagen.
3. Schließlich 250g Mehl gemischt mit einem Päckchen Backpuler sowie ca. 150ml Milch abwechselnd dazu geben und verrühren (wenn der Teig zu fest ist, einfach noch ein bisschen Milch nachgeben).
4. Danach echtes Kakaopulver hinzu geben bis der Teig die gewünschte Schokofarbe erreicht.
5. Nun ein Päckchen Schokodrops (backstabile) hinzugeben und mit einem Löffel unterrühren.
6. Die Förmchen gut einfetten oder den Teig in Papierförmchen füllen. Die Förmchen max. zu 2/3 befüllen.
7. Das Ganze dann für ca. 15 Minuten bei ca. 180°C backen (variert je nach Ofen, einfach mal mit einem Metall- oder Holzstäbchen reinpicksen, wenn kein Teig mehr hängen bleibt, sind sie gut).
8. Dann die Küchlein vorsichtig aus der Form holen und zum Abkühlen auf einen Teller oder ähnliches legen. Ich habe dann oben etwas abgeschnitten, sodass ich eine halbwegs gerade Fläche habe.
9. Die geschlagene Schokosahne (ich habe einen Becker = 200ml Sahne und 150g weiße Kouvertüre genommen) mit einem Spritzbeutel auf den Küchlein verteilen.
10. Schließlich verzieren. Ich habe hier so rosane Zuckerkristalle gewählt. Aber da sind der Phantasie ja keine Grenzen gesetzt.
11. Dann alles nochmal ein wenig kühl stellen. Fertig!

Die Cupcakes haben übrigens sehr lecker geschmeckt. :-)
Falls ihr sie nachmacht wünsche ich euch gutes Gelingen und guten Appetit. Über Fotos von euren Cupcakes würde ich mich dann sehr freuen.

Ihr könnt übrigens auch einfach nur Muffins backen und das Topping weglassen. Aus dem Grundteig (also ohne Kakaopulver und Schokodrops) könnt ihr alles mögliche machen. Ich habe z.B. schon einmal Cranberries in den Teig gemischt, das war auch sehr lecker.

pinke Grüße, eure Lena

You Might Also Like

1 Kommentare

  1. total super diese Cupcakes !!! und voll lecker;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe