kleines water marbeling Tutorial mit NOTD

17.6.13

Guten Morgen ihr Lieben!
Heute möchte ich euch meine aktuell wieder neu bepinselten und gestalteten Nägel zeigen. Es kam mal wieder ein water marbeling als Akzent für die Ringfinger zum Einsatz. Und da beim letzten Mal die Bitte aufkam, das doch mal etwas genauer zu zeigen, möchte ich das heute tun. Erstmal das aktuelle Gesamtbild:
Der Grundlack ist peach daiquiri von Essie, den ich für den Sommer liebe! Für das water marbeling habe ich dann noch bahama mama, ebenfalls von Essie, dazu genommen.
Für das water marbeling benötigt ihr dann mind. 2 verschiedenfarbige, möglichst kontrastreiche Lacke. Dazu nehmt ihr euch dann ein Gefäß mit Wasser, ich verwende einen alten Pappbecher, den ich problemlos einsauen kann. ;-) Das Wasser sollte Raumtemperatur haben und bestenfalls wohl noch destilliert sein, ich habe bisher aber immer nur Leitungswasser benutzt. Außerdem benötigt ihr noch ein Holzstäbchen oder ähnliches.
Dann geht es los: Zunächst lackiert ihr alle Nägel wie gewohnt. Für die Nägel, die das water marbeling abbekommen sollen, tut es eine Schicht Lack als Basis, ich habe es auch schon nur mit einer durchsichtigen Base gemacht. Dann sieht man eventuelle Lücken jedoch schneller. Anschließend solltet ihr eure Nagelhaut entweder mit Fettcreme oder Tesafilm schützen,  also den ersten Teil eures Fingers abdecken. So ist das Säubern später nicht so aufwendig. Ich verwende immer Klebeband.
Öffnet dann all eure Lacke, sodass ihr schnell an die Farben kommt. Nun tropft ihr die Farben abwechselnd ins Wasser. Das sieht dann in etwas so aus:
Das geht leider nicht mehr jeder Lackmarke gleich gut, die Essielacke gingen aber wunderbar, einfach mal ausprobieren. Einige Lacke trocknen nämlich z.B. zu schnell auf dem Wasser. Das sollte nicht der Fall sein, dann anschließend zieht ihr mit dem Holzstäbchen Linien durch den Lack, sodass sich ein schönes Muster ergibt. Nun taucht ihr den Finger, mit dem Nagel zur Wasseroberfläche zeigend, in die Lackschicht auf dem Wasser, sodass er unter Wasser ist. Dann pustet ihr den übrigen Lack trocken und könnt ihn mit dem Stäbchen abnehmen. Erst dann zieht ihr euren Nagel vorsichtig wieder aus dem Wasser. Dann sieht er in etwa so aus:
Eine schöne Sauerei. ;-) Wenn das Klebeband dann aber abgezogen bzw. die Creme entfernt ist, ist alles nur noch halb so schlimm. Die kleinen Rest dann wie gewohnt mit Nagellackentferner säubern und fertig.
Hier nochmal ein paar Bilder, die ich schon ganz schön finde, sie sind mit meiner neuen Kamera entstanden, zu der ich die Tage nochmal gesondert einen post schreiben werde.

Ich hoffe, meine Erklärungen zum water marbeling waren verständlich. Leider konnte ich nicht so viele Bilder machen, weil draußen gerade die Welt untergehen musste und das Licht echt schlecht war usw. Ich überlege aber, sowas demnächst vielleicht in einem kleinen Video (mit der neuen Kamera ;-)) festzuhalten. Was haltet ihr davon?

Und wie gefallen euch meine Nägel (und die letzten Bilder)?
Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche!

You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Sieht echt toll aus :) Auch die Fotos sind klasse! Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! =)

    Viele Grüße
    Nadine
    http://beautyworld-nadine.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ein Video fände ich sehr angenehm. Aus irgendeinem Grund bin ich echt zu blöd für diese Technik - ich vermute einen Fehler beim "hinaus ziehen" des Fingers. Eventuell zu schnell oder im falschen Winkel - eine genaue Erklärung habe ich dafür noch nicht.
    Auf jeden Fall sieht es nie so schick aus wie bei dir, wirklich schön geworden! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Dann werde ich mich mal in kleinen Videos üben. ;-) lg

      Löschen
  3. Ich finde solche Designs sehr schön und auch deins gefällt mir total. Ich hab mich zwar auch schon daran versucht, aber ich bin wohl nicht so talentiert, denn so schön hab ichs noch nie hinbekommen... :D

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht sehr hübsch aus. Ich seh mir sehr gerne Tutorials an =)
    Was für eine Kamera hast du jetzt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Ich habe jetzt eine Nikon D5100. lg

      Löschen
  5. Muss ich mich unbedingt noch dran versuchen ;) LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe