Rezept: Gazpacho

29.7.13

Hey meine Lieben!
Passend zum Sommer möchte ich heute mein Rezept für Gazpacho zeigen. 
Gazpacho ist eine spanische kalte Suppe, die aus ungekochtem Gemüse besteht. Ich habe sie vor ein paar Jahren im Urlaub auf Mallorca immer sehr gerne gegessen. Da sie kalt ist, ist sie das optimale Sommergericht. Denn etwas warmes mag ich bei richtig hohen Temperaturen kaum essen... Und nun habe ich einfach mal selber eine gemacht und möchte mein Rezept dafür mit euch teilen. 

Ihr braucht (für 2Personen):
1 Gurke (entkernt)
4 Tomaten (gehäutet --> über Kreuz einschneiden, für 30 Sec. in kochendes Wasser legen, rausholen, Haut abziehen)
1 rote Paprika (natürlich entkernt)
1/2 Knoblauchzehe
1/2 Scharlotte
1-2 EL Öl 
1 EL Essig
etwas Salz, Pfeffer und Zucker
ordentlich Petersilie 
evtl. einen Schuss kaltes Wasser oder Eiswürfel

Zubereitung:
Ihr schneidet das Gemüse sowie den Knoblauch und die Charlotte in grobe Stücke. Wen ihr mögt, könnt ihr auch ein paar feinere Würfel für die Garnitur übrig lassen. Das Ganze wird dann einfach püriert. Dann gebt ihr Öl, Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und die Petersilie dazu, schmeckt die Gazpacho ab und schon seid ihr fertig. :-) Wenn euch die Konsistenz noch zu dick ist, gebt ihr einfach etwas kaltes Wasser oder Eiswürfel dazu.
Die Zubereitung also wirklich ein Kinderspiel und geht richtig schnell. Vor dem Verzehr könnt ihr die Gazpacho dann nochmal richtig schön kalt stellen.
Ihr könnt das Rezept natürlich beliebig abwandeln, d.h. einfach das Verhältnis der Gemüsesorten nach eurem Geschmack verändern oder noch anderes Gemüse dazu nehmen (oder weg lassen). Viel kann man da ja wirklich nicht falsch machen. :-)

Habt ihr schon mal Gazpacho gegessen oder selber ausprobiert?
Falls ihr das Rezept nachmacht, würde ich mich über euer Feedback freuen.

Genießt den Tag, bis morgen!

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. An kalte Suppen traue ich mich irgendwie nie so richtig ran. Ich finde das klingt total lecker aber eine kalte Suppe? Das ist irgendwie gewöhnungsbedürftig. =) Vorsorglich speichere ich das Rezept aber mal ab. Danke. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, das sieht aber lecker aus! Kalte Suppen habe ich noch nie selbst gemacht, aber für den Sommer kann ich mir kaum etwas besseres vorstellen :)

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich nie versucht. Klingt aber perfekt für warme Sommertage =)

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm, das klingt äußerst lecker und ich werde mich in diesem Sommer auf jeden Fall auch mal an die "kalten Suppen" herantrauen :)

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe