Gesichtsreinigung- und Pflege: Dermasence Produkte im Test

11.12.13

Hey meine Lieben!
Vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage der Marke Dermasence, ob ich nicht Lust hätte, deren Hautpflege- bzw. Reinigungsprodukte zu testen. Und das hatte ich, ich bin immer offen für Neues. Bei Gesichtspflege mag das nicht jeder so halten, da meine Haut aber bis auf einige Pickel hier und da unproblematisch ist, wechsel ich gerne meine Pflege und teste mich durch. Ansonsten würde ich meinen Haut als normal beschreiben, sie ist auch nicht empfindlich. 
Als ich mich das Paket nach einer vorhergehenden Beschreibung meiner Haut erreichte, erblickten mich gleich vier Produkte:
Quasi ein kleines Rundum-Sorglos-Paket. ;-) Ich habe das Tonic, das Mousse zur Reinigung, einen Akutroller gegen Pickel und die cream rich bekommen.
Vorweg kurz zur Info: Die Produkte bekommt ihr in Apotheken, aber auch online findet ihr hier Infos dazu. Dort gibt es übrigens auch einen Apothekenfinder und ihr könnt euren Hauttypen bestimmen lassen.
Die Dermasence-Produkte zeigen anhand des Farbcodes, den ihr auf den Verpackung seht, für welchen Hauttypen sie geeignet sind.
Blau: "Normale Haut mit ausgeglichenem Lipid- und Feuchtigkeitsgehalt."
Rot: "Trockene Haut, die zu Irritationen neigt und empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen und Inhaltsstoffen ist und/ oder zu Allergien neigt."
Grün: "Fettende, zu Akne neigende Haut, die glänzt, grobporig ist und häufig Mitesser und Pickel bildet."
Gelb: "Anti-Aging-Pflege für die reifere Haut, die erste Fältchen und Elastizitätsverlust zeigt und Spezialwirkstoffe dankbar aufnimmt; sie sollte vor UV-Einstrahlung geschützt werden."
Dieses System finde ich sehr praktisch und übersichtlich!

"Die medizinische Hautpflege von DERMASENCE wird in enger Zusammenarbeit mit Hautärzten entwickelt. Durch jahrelange Erfahrungen und die Umsetzung innovativer Ideen ist ein Programm entstanden, das die Gesunderhaltung und die Regulierung der Hautfunktionen unterstützt. Es bietet für jeden Hauttyp die richtige, tägliche Pflege und optimale Lösungen für Problemhaut."

Starten wir doch mal nach Reihe nach, beginnend logischerweise bei der Gesichtsreinigung.
Das Mousse ist ein Reinigungsschaum, der in einem Pumpspender mit 200ml Inhalt daher kommt. Der Duft ist angenehm frisch, ich mag ihn sehr gerne! Und was mir besonders gut gefällt ist, dass der Schaum so schön stabile Poren bildet. Wenn ich ihn also im Gesicht verteile, zerfließt er nicht gleich, sondern ich spüre immer noch die Konsistenz von Schaum, was ich sehr mag. Die Reinigungsleistung würde ich auch als gut beschreiben, jedoch ist das Mousse nicht zum Entfernen von Make-Up geeignet. Das habe ich natürlich auch mal probiert, aber gerade vom AMU bleibt dann doch noch einiges über - aber das wird ja auch nicht versprochen. Das Mousse kann ich also empfehlen und der Schaum ist einfach toll!
Im zweiten Schritt wendet man das Tonic, also das Gesichtswasser an. Dieses hat einen praktischen Drehverschluss:
Es enthält ebenfalls ganze 200ml und riecht leicht nach Alkohol, aber dennoch frisch und angenehm. Es ist nämlich auch nur ein geringer Anteil Alkohol enthalten, was ich gut finde. In der Regel verwende ich sonst Tonics ohne Alkohol, welche mit gebe ich nur hin und wieder auf mein Gesicht, wenn ich z.B. zu Unreinheiten neige. Mit diesem hier kann ich aber sogar dicht an die Augen gehen ohne ein Brennen oder ähnliches zu verspüren. Auch sonst finde ich es sehr gut verträglich und empfinde es auch nicht als austrocknend. Und auf dem Wattepad zeigt sich dann gut die Leistung, wenn ihr versteht. ;-) Auch hier kann ich also eine Empfehlung aussprechen. Gerade die Mischung aus sanft und etwas Alkoholgehalt finde ich gelungen!
Im Anschluss trägt man dann die cream rich auf. Bei normaler Haut ist sie eher etwas für abends bzw. die Nacht. Das kann ich bestätigen, denn tagsüber war sie mir nach einigen Tagen des Versuchs doch zu reichhaltig. Für die Nacht ist sie aber optimal bei normaler Haut - gerade jetzt im Winter bevorzuge ich dort reichhaltigere Pflege.
Die Creme enthält übrigens 50ml in einem praktischen und hygienischen Pumpspender. Sie riecht neutral/ cremig würde ich sagen. Also nicht nach Parfümstoffen oder so, aber auch nicht übertrieben medizinisch. Sie ist relativ dick, lässt sich aber sehr gut verteilen. Ich benötige auch nicht viel davon. Noch während des Verteilens habe ich das Gefühl, dass der erste Teil der Creme einzieht, ein Film bleibt aber anschließend auf der Haut und spendet reichhaltige Pflege. Für tagsüber wie gesagt nichts für mich, ansonsten aber auch durchaus empfehlenswert und gut verträglich.
Als kleines Extra für Zwischendurch sozusagen kann man dann bei Bedarf bis zu 4x täglich den Seborra Akutroller Pickelstopp anwenden. Als ich das Paket erhielt, zeigen sich passenderweise gerade einige Pickel auf meinem Kinn und ich war richtig froh über das Produkt! So habe ich es direkt angewendet und testen können. 
Ich muss sagen, dass ich bei dicken roten Pickeln, die noch so unter der Haut liegen und oft unangenehm spannen können, schon das Gefühl hatte, dass sie etwas schneller verschwanden. Bei anderen Pickeln konnte ich das jetzt nicht unbedingt feststellen, habe auch ehrlich gesagt auch keine Wunder erwartet. Ich werde den Roller aber auf jeden Fall weiter testen, denn wer fiese Pickel hat versucht natürlich alles, um sie schnellstmöglich wieder los zu werden, oder? ;-)
Der Roller enthält übrigens 10ml und die Kugel ist angenehm kühl, wenn ich über die Pickel rolle. Bei den ersten Anwendungen habe ich auch ein leichtes Prickeln gespürt, was vermutlich an der enthaltenen Salizylsäure liegt, die ja beliebt im Kampf gegen unreine Haut ist.

Allgemein bin ich also wirklich zufrieden mit den Produkten und mir gefallen auch die Mengen an Inhalt. Damit komme ich sicher noch eine ganze Weile aus! Mein Highlight ist irgenwie immer der tolle Schaum! :-) Ansonsten sind alle Produkte sehr gut verträglich und pflegend, was sicherlich an Inhaltsstoffen wie Hamamelis, Bisabolol, Panthenol und Avocadoöl liegt.
Habt ihr schon von dieser Marke gehört oder sogar schon Produkte ausprobiert? 
Und wie haltet ihr es mit eurer Gesichtspflege: Probiert ihr gerne Neues oder habt ihr "eure" perfekte Pflege gefunden und bleibt lieber dabei?

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hi Lena!
    ich muss ehrlich sagen, ich hab von dieser Marke bisher nichts gehört, war mir völlig neu! Ich habe leider das Problem, das ich sehr empfindliche Haut habe, die ganz schnell gereizt ist! Deshalb traue ich mich da immer nicht neue Sachen auszuprobieren. Benutze schon seit längerer Zeit die Produkte von La Roche Posay, die vertrage ich super. Trotzdem hast du mich jetzt neugierig gemacht, werde mal in der Apotheke fragen, ob sie da evtl. Pröbchen davon haben!
    l.g. und Danke!
    Dominique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, frage doch einfach nach einer Probe, das ist eine gute Idee. Vielleicht ist ja was für dich dabei. lg

      Löschen
  2. Interessantes Review! Ich kannte die Marke bisher noch gar nicht aber dank deines schönen Reviews habe ich die Marke und die Produkte etwas näher kennengelernt. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe