mein Wort zum Thema... Neujahrsvorsätze

6.1.16

Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es einen weiteren Beitrag meiner neuen Reihe "mein Wort zum Thema...". Der erste Beitrag dazu (Thema Augenbrauen ausfüllen) stieß bereits auf viel Resonanz, was mich total gefreut hat. Daher bin ich schon jetzt gespannt auf eure Meinungen zum neuen Thema. Dieses Mal soll es passenderweise um Neujahrsvorsätze gehen.
Viele machen sie, einige nicht. Auf jeden Fall boomen gerade wieder Werbungen für Fitnessstudios, Abnehmprogramme, Rauchfrei-Programme etc. Das ist mir in den letzten Tagen verstärkt in der TV-Werbung aufgefallen - alle Jahre wieder eben... ;-)
Ich selber nehme mir nichts Konkretes vor. Das habe ich irgendwie auch noch nie gemacht. Denn ich glaube, es ist verdammt schwer, etwas wirklich ein ganzes Jahr lang durchzuhalten. Die meisten scheitern mit ihren Vorhaben doch schon im Januar.
Dennoch finde ich es generell eine gute Möglichkeit, sich ein paar Gedanken darüber zu machen, was man im neuen Jahr ändern möchte. Ganz vorne auf der Liste stehen ja bei den meisten die Themen Abnehmen und/ oder mehr Sport treiben sowie das Rauchen aufhören. Gut, rauchen tue ich nicht, aber ein paar Kiko weniger dürfen es dieses Jahr ruhig noch werden.
Den Anfang habe ich bereits gemacht: Seit dem letzten Sommer habe ich ca. 12kg abgenommen. Seit ca. Mitte November habe ich mein Gewicht dann erstmal gehalten. Im Dezember kamen leider um die 2kg wieder dazu... Weihnachtsfutterei eben. Damit hatte ich gerechnet, nun muss ich jedoch wieder die Notbremse ziehen.
Das ist mein Vorhaben für dieses Jahr, aber es ist nicht in Stein gemeißelt. Dennoch, bis zum Sommer würde ich schon gerne noch 5-8kg verlieren. Das wäre traumhaft. Mal sehen, wie weit ich damit komme. Mehr Sport bzw. überhaupt Sport wäre auch nicht verkehrt. Ich möchte mir ein neues (gebrauchtes) Fahrrad kaufen, um die 4km pro Strecke jedenfalls bei gutem Wetter mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Das sollte selbst für mich machbar sein, denke ich. :-P
Außerdem nehme ich mir vor, meinen Blog an erste Stelle vor andere zu stellen. Das ist so gemeint, dass ich z.B. erstmal einen post für den eigenen Blog fertig stellen, veröffentlichen etc. möchte, bevor ich mir die Zeit nehme, andere Blogs zu lesen und mich in diversen social media Kanälen zu verlieren. Ich schaue dann hier und da, kommentiere viel, gucke Snapchat, dann gibt es wieder einen neuen post zu lesen etc. Ich möchte mich da einfach mehr fokussieren bzw. Prioritäten setzten. 

So, ich glaube, nun habe ich erstmal genug geredet. Ich würde jetzt gerne von euch wissen, ob ihr euch konkrete Ziele für das neue Jahr gesetzt habt. Wenn ja, welche sind das bzw. welche waren das in der Vergangenheit und wie gut konntet ihr am Ball bleiben? Lasst mir einfach einen Kommentar da. Evtl. verfasst ihr ja sogar einen eigenen Beitrag zum Thema, dann würde ich mich über einen Hinweis auf diesen post hier freuen.

bisherige Beiträge meiner Reihe:

You Might Also Like

5 Kommentare

  1. Also ich nehme mir ebenfalls keine Vorsätze vor, denn letztlich kann ich das ganze Jahr über etwas ändern, wenn ich es wöllte. Daher finde ich sowas auch völlig Quatsch. :) Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg, du hast bisher viel erreicht und sicherlich wird es dieses Jahr ebenfalls wieder klappen. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  2. Am besten funktionieren _konkrete_ Vorsätze: Nicht "Ich will mehr Sport machen", sondern "Ich gehe jeden Montag und Donnerstag um 18 Uhr eine halbe Stunde joggen". Noch besser: "... joggen und treffe mich dazu mit Anita."

    Was bei mir gut funktioniert hat, sind meine Handarbeitsvorsätze - ich habe eine Liste mit unfertigen Projekten gemacht und die abgearbeitet und dazu konkrete Dinge wie "Schnittmuster katalogisieren".
    Dinge erweitern, die man sowieso macht, ist natürlich auch einfacher als ganz neu zu beginnen, z.B. mit Sport.

    So 10 kg abnehmen wäre auch schön. Mal gucken, obs klappt - mein Verhängnis ist immer der Süßkram, ansonsten esse ich eher wenig ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, Süßes ist auch echt mein Verhängnis. Und gerade der Dezember macht die Sache nicht besser, wenn man sich quasi dran gewöhnt, jeden Tag zu naschen... lg

      Löschen
  3. Toller Bericht!

    Nein, ich setzte mir keine Vorsätze, wenn ich was ändere dann sofort!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe