die große Blogger Ostereiersuche - Rezept: Hefeteig-Osterlamm

21.3.16

Guten Morgen ihr Lieben!
Ostern rückt mit großen Schritten näher und die große Blogger Ostereiersuche hat gestern bei Diana begonnen. Heute bin ich mit meinem Beitrag an der Reihe. Ich habe lange überlegt, was ich euch zeigen möchte. Es sollte ja schließlich etwas österliches bzw. frühlingshaftes sein. Dass es ein Rezept werden sollte, stand schnell fest. Schließlich habe ich mich durch Pinterest inspirieren lassen und fand ein Foto eines Schafes...
Osterlamm aus Hefeteig
Ich fand die Idee total schön und daher habe ich heute das Rezept für ein Hefeteig-Osterlamm für euch. Das ist auch gar nicht schwer. Das Rezept für den Hefeteig stammt übrigens von meiner Mama. Da weiß ich einfach, dass es klappen wird. ;-)
Am Ende habt ihr also ein tolles Lamm, naja vielleicht doch eher dickes Schaf... ;-) Das macht sich ganz wunderbar auf der Ostertafel z.B. zum Brunch oder auch einfach so an einem anderen Tag für die Familie oder Gäste. Das Schöne ist nämlich, dass sich jeder einfach ein Stückchen "Wolle" abzupfen kann, man muss nichts schneiden. Das gefällt mir sehr.
Hefeteig Osterlamm
Für das Osterlamm braucht ihr folgende Zutaten:

  • 1/4 Liter Milch (plus einen Schluck für später)
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 500g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 1 Ei und 1 Eigelb (Eigelb für später)
  • Puderzucker (für später)
  • 1 Rosine (als Auge)
Hefeteig Schaf
Die Zubereitung ist auch nicht weiter schwierig. Lediglich ein wenig Zeit solltet ihr einplanen, denn die Hefe muss gehen.

  1. Erwärmt die Milch ein wenig (handwarm waren die Worte meiner Mutter) und bröckelt den Würfel Hefe hinein. Rührt dann gut um und lasst der Hefe 10 Minuten Zeit, sich aufzulösen.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr schon mal das Mehl abwiegen und in eine Schüssel geben. Das Salz kann auch schon hinein.
  3. Nach den 10 Minuten gebt ihr die Hefe-Milch hinzu und verrührt alles gut.
  4. Nun folgen die restlichen Zutaten, also die Butter, der Zucker und das Ei. Alles sollte gut geknetet werden.
  5. Lasst den Teig abgedeckt für ca. eine halbe Stunde ruhen.
  6. Nun geht es ans Lamm legen: Bereitet dafür ein Backblech mit Backpapier vor. Unterteilt euren Teig in 20 gleichgroße Stücke. Nehmt bei Bedarf noch ein wenig Mehl dazu, damit nichts klebt. 16 Teile rollt ihr zu Kugeln, die ihr in vier Reihen á vier Kugeln auf das Blech legt. Das ist der Körper. Nun sind noch vier Teile übrig. Aus einem Teil formt ihr einen länglichen Schwanz und setzt ihn hinten ans Lamm. Einen Teil teilt ihr nochmal auf, daraus werden längliche Beine geformt und ebenfalls ans Schaf montiert. ;-) Aus den übrigens zwei Teilen wird der Kopf. Davon teilt ihr ein kleines Stück für das Ohr ab. Diese Stücke kommen nun logischerweise vorne ran. Zum Schluss wird noch die Rosine als Auge hinein gesteckt.
  7. Nun vermischt ihr das Eigelb mit einem Schluck Milch und bepinselt damit vorsichtig das Schaf.
  8. Lasst das Lämmchen noch mal ca. eine halbe Stunde schlafen, damit es weiter gehen kann.
  9. Kurz vor Ende der halben Stunde könnt ihr den Ofen vorheizen und das Lamm ein weiteres Mal einpinseln.
  10. Ich habe das Schaf für 20 Minuten bei ca. 170-180°C Ober- und Unterhitze gebacken. Da muss man einfach je nach Ofen schauen, das Lamm sollte goldbraun werden.
  11. Das Schaf nun nur noch mit Puderzucker bestreuen und fertig!
Osterschaf aus Hefeteig
Mein Osterlamm ist übrigens ganz schön groß geworden, es hat nahezu das komplette Backblech ausgefüllt! ;-)
Nachdem die Fotos im Kasten waren, haben wir uns direkt am Nachmittag über das Lämmchen hergemacht. Wir haben es mit Butter und Honig, Erdbeermarmelade und Nutella (also abwechselnd, nicht alles zusammen ;-)) gegessen.
Statt des Puderzuckers könntet ihr das Lamm z.B. auch vor dem Backen mit Hagelzucker bestreuen.

Ich habe für euch natürlich auch ein Ei mit einem Lösungswort in einem meiner Blogposts versteckt. Die Hinweise für euch zum Suchen sind "Nageldesign" und "Frühling". Tipp: Nutzt die Suchfunktion in meiner Sidebar. ;-)
Denn am 29.3. starten auf allen Blogs Gewinnspiele für euch. Und dafür braucht ihr das Lösungswort. Mein Lösungswort steht im Lösungssatz an 4. Stelle.

Morgen geht es dann bei Elli weiter. Eine Übersicht aller Teilnehmer gab es im Ankündigungspost.

Ich hoffe, mein Rezept hat euch gefallen, habt einen guten Start in die neue Woche!

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Eine tolle Idee und mal was anderes als der Hase :)

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, das ist ja süß. :) Bei uns gabs vor einigen Jahren auch schon mal so ein knuffiges Schaaf, vielleicht backe ich das dieses Jahr mal wieder. :) Obowhl ich ja immer nicht so ein großer Freund von Hefeteig bin. :D

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus! :-) Wirklich schöne Idee für den Osterbrunch.

    AntwortenLöschen
  4. Also irgendwie finde ich hier nirgends ein Suchfenster!
    Klar du hast diese Tags, aber da gibt es ja keinen "Frühling".
    Ach ich bin verwirrt von dem Gewinnspiel... Gestern bin ich auch schon gescheitert, so unfähig stell ich mich sonst nicht an...
    Ich glaub ich übe mal und versuchs dann nächstes Jahr nochmal ;-))
    Abgesehen davon hast du ein süßes Schäfchen gezaubert =)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mobil ist die Lupe als Zeichen für die Suche leider manchmal nicht zu sehen, am PC ist sie aber auf jeden Fall ganz oben rechts. Vielleicht probierst du es nochmal. lg

      Löschen
    2. Oh Weia, die hab ich echt übersehen :D
      Danke dir <3

      LG

      Löschen
  5. Wie süss!

    Danke Dir für das Rezept! Das muss man doch einfach nach backen!

    Wünsche Dir eine schöne Woche und schöne Ostern!

    xoxo
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Dir wünsche ich auch schöne Ostern! lg

      Löschen
  6. Das ist ja eine super niedliche osteridee:) ich wünsche dir ein schönes Osterfest:)
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wünsche ich dir auch! Lg

      Löschen
  7. Oh, das sieht aber sehr lecker aus! Direkt mal gespeichert :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Meinungen!
Bitte aber keine Eigenwerbung oder Gewinnspielverlinkungen, da dies nichts mit meinem post zu tun hat. Solche Kommentare behalte ich mir vor zu löschen. Sinnvolle Links mit Bezug zum Posting sind aber willkommen. Danke!

Subscribe