mein Garnelenaquarium - meine Aquariengeschichte & Garnelen-♥

4.7.16

Hi ihr Lieben!
Es ist soweit, heute kommt der erste Beitrag, der sich um mein neues Garnelenaquarium bzw. die Vorgeschichte dazu dreht. :-) In Zukunft möchte ich öfter mal über die Entwicklung des Beckens berichten und euch Fotos der Bewohner zeigen etc. Ich hoffe, das ist für einige von euch interessant.

Wie komme ich nun ausgerechnet auf Garnelen? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr genau. Ich hatte jedenfalls schon in unserer alten Wohnung angefangen, Garnelen zu halten. Das muss vor ca. 5 oder vielleicht auch schon 6 Jahren gewesen sein. Aus einem Becken wurden dann schnell mehrere und am Ende hatte ich glaube ich 12 kleinere Aquarien mit verschiedenen Garnelenarten und in einem Becken auch ein paar ganz kleine Fische. (Die Bilder in diesem Beitrag stammen von meinen damaligen Garnelen, die Fotoqualität ist entsprechend schlecht, aber für einen 1. Eindruck von Garnelen muss das reichen.)
red bee und black bee Garnelen
black bees & red bees
Irgendwann wurde mir der Zeitaufwand für die Wasserwechsel/ Wasseraufbereitung/ Pflege der Becken aber einfach zu hoch um es kurz zu sagen. So habe ich die Becken nach und nach aufgelöst bis keines mehr übrig war. Es war schön, einfach wieder mehr vom Wochenende zu haben!
Sakuras
Sakuras
Nun wohnen wir hier im Haus am neuen Wohnort seit 1,5 Jahren und seit ein paar Monaten kamen mir immer wieder Gedanken, ob ich nicht doch wieder ein Becken mit Garnelen einrichten soll... Ich vermisste die kleinen Krabbler/ Schwimmer! Denn ich habe nie aufgehört, Garnelen toll zu finden! Das Schöne an ihnen ist nämlich, dass sie sowohl laufen als auch schwimmen können. Und wenn sie mit Hilfe ihrer kleinen Scheren fressen ist das auch echt niedlich. Und auch wenn Nachwuchs im Anmarsch bzw. schon im Becken ist, fiebert man immer mit. Dieses Mal sollte es aber wirklich nur ein Becken werden. Da hält sich der Aufwand ja doch in Grenzen. Und ich hätte trotzdem etwas zum Schauen, was sich außerdem dekorativ gut in unserem Wohnzimmer macht.
Streifengarnelen
Streifengarnelen (die linke trägt Eier unter dem Bauch)
Nach ein paar Wochen hin und her überlegen stand mein Entschluss fest! :-) Das Aquarium mit dem Unterschrank passt außerdem super in die Ecke neben der Tür in unserem Wohnzimmer. Dort steht es nicht im Weg, man kommt oft vorbei um einen kurzen Blick zu werfen und es ist keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt (das wäre wegen möglicher Algen nicht so gut). Die Ecke ist quasi prädestiniert dafür gewesen! ;-)
Taiwaner und eiertragende black bee Garnele
linke Seite: verschiedene Taiwaner/ rechte Seite: red & black bees
Ich war damals auch im Garnelenforum angemeldet und habe mich so nach und nach immer mehr mit den Themen Garnelenhaltung, unterschiedliche Garnelenarten, Vermehrung und Kreuzung, Wasserwerte, Wasseraufbereitung, Einrichtung des Beckens etc. auseinander gesetzt. Inzwischen kenne ich mich in diesem Bereich ganz gut aus, auch wenn ich sicher kein Profi bin.
Außerdem war das Forum auch ein guter Weg, um sich neue Garnelen/ Aquarienzubehör/ Wasserpflanzen etc. zu kaufen.
yellow fire und crystal red Garnelen
crystal red/ Algengarnele mit Rückenstrich
yellow fire & crystal red Garnelen
Wie bei allem im Leben informiere ich mich vorher gerne gründlich, wenn ich mich mit einem neuen Thema auseinander setzte. Und insbesondere wenn es um Lebewesen/ Tierhaltung geht, finde ich das sehr wichtig! Denn man kann nicht einfach irgendwie ein Becken einrichten und nach Gefallen irgendwelche Garnelen ins (Leitungs-)Wasser "schmeißen". Man muss schon schauen, welche Ansprüche welche Garenlenart an die Wasserwerte hat etc. Ihr versteht, worauf ich hinaus möchte. :-) Denn sonst quält man die Tiere im schlimmsten Fall und sie versterben sehr schnell. Da hat keiner etwas davon!
Taiwaner und black bee (eiertragend)
Taiwaner rot/ Taiwaner schwarz/ eiertragende black bee
So, ich glaube für's Erste habe ich erstmal genug erzählt. ;-) Im nächsten Beitrag zum Thema Garnelenaquarium soll es dann um die Einrichtung meines neuen Beckens gehen.

Habt ihr ansonsten spezielle Fragen zum Thema Garnelenhaltung? Wusstet ihr vorher etwas über Garnelen im Aquarium? Wie gefallen sie euch? Habt ihr vielleicht selber ein Aquarium zu Hause?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Wie cool. Wir haben auch immer ein paar Garnelen im Aquarium, aber scheinbar überleben sie die Häutung nicht und werden dann von den Fischen gefressen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schade. Vielleicht fehlen bestimmte Mineralstoffe im Wasser? Welche Garnelen habt ihr denn? lg

      Löschen
  2. Super interessant! :) Habe zwar selbst nie welche gehabt, aber schön finde ich so ein Aquarium definitiv. Könnte mir gut vorstellen, später selbst mal eins zu haben :)
    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde es immer sehr entspannend, die Garnelen und Schnecken zu beobachten. :-) lg

      Löschen
  3. Ich finde es wirklich süß, wie toll du die Garnelen findest. Ich weiß gar nicht, was man daran so toll finden kann. :D Ich könnte mir Garnelen nie als Haustiere zulegen, da mag ich lieber etwas Pelziges. :) Ich finde deinen Beitrag aber dennoch sehr spannend. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, so ist halt jeder verschieden. Wobei ich Hunde z.B. auch echt toll finde! Lg

      Löschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe