mein Wort zum Thema... Kommentieren auf Blogs

22.8.16

Hi ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder einen neuen Beitrag meiner Kolumne "mein Wort zum Thema...". Und zwar soll es dieses Mal um das Kommentieren auf Blogs gehen.
Verschiedene Blogger haben in letzter Zeit zu dieser Thematik bzw. ganz ähnlichen Themen ihre Meinung geäußert, die ich interessiert verfolgt habe. Nun möchte ich gerne mal meinen Senf dazu geben und meine Gedanken mit euch teilen und diskutieren. Denn leider gehen die Kommentare unter Blogposts bei uns Bloggern in der letzten Zeit ganz schön zurück...

Für mich als Blogleser ist es selbstverständlich, dass ich oft und regelmäßig unter posts anderer Blogger kommentiere. Sicherlich nicht jeden Beitrag, aber doch viele. Denn als Blogger weiß ich, wie sehr man sich über eben diesen Austausch mit seinen Lesern freut. Denn das ist es doch, was das Bloggen unter anderem ausmacht: Der Austausch miteinander. Kommentare sind gewissermaßen eine Wertschätzung/ die Belohnung der Arbeit, die man in einen Blogbeitrag steckt. Und das können schon mal mehrere Stunden sein.

Deshalb gehe ich das Kommentieren auf Blogs auf jedem Fall nach dem Motto/ mit der Hoffnung: "wie ich dir so du mir" an. Das ist angelehnt an meine Grundhaltung "behandele andere so, wie du auch selber behandelt werden möchtest". Das lässt sich im Prinzip auf alle Bereiche des Lebens anwenden.

Von daher drehe ich jeden Tag meine Runde auf den Blogs, die ich verfolge. Ich lasse jeden Tag einige Kommentare bei den unterschiedlichen Bloggern da. Für mich ist das selbstverständlich. Ich könnte natürlich auch einfach nur konsumieren ohne ein Wort da zu lassen. Aber dann versetzte ich mich kurz in die Lage des Bloggers und weiß, dass er sich sicherlich über den Kommentar freuen wird.

Ich finde es auf der einen Seite gut, dass es Aktion wie Blogger Kommentiertage, TAGs o.ä. gibt um das Kommentieren ein wenig anzukurbeln. Andererseits finde ich es aber auch traurig bzw. schade, dass sowas überhaupt nötig ist.
Wie Roselyn schon in ihrem Beitrag "die gute alte Zeit des Beautybloggens" sagte, scheinen viele so sehr damit beschäftigt zu sein, ihren eigenen Blog zu füttern, dass für einen Blick und Kommentar/e auf andere Blogs keine oder nur noch sehr wenig Zeit bleibt. Das ist wirklich schade. 

Ich bin der Meinung, dass man sich dann selber aber auch nicht über schwindende Kommentarzahlen beschweren darf. Denn jeder trägt einen Beitrag zur Community bei und der sollte bestenfalls nicht nur aus eigenem neuen Content bestehen sondern auch u.a. das Kommentieren auf anderen Blogs beinhalten. Darüber würde ich mich wirklich freuen.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema?  Diskutiert gerne in den Kommentaren mit: Kommentiert ihr selber regelmäßig auf anderen Blogs oder kommt das oft zu kurz? Wenn ja: Warum? Wie wichtig sind euch Kommentare unter euren eigenen Blogbeiträgen?

Bisher habe ich in meiner Kolumne übrigens über folgende andere Themen gesprochen:

You Might Also Like

29 Kommentare

  1. Ich kommentiere auch regelmäßig auf Blogs und das in ganzen Sätzen ;) bzw gehe auf das Thema des Post ein Damit der Autor auch sieht das ich mich mit seinem Post auseinander gesetzt habe.
    Denn Beiträge wie "toller Beitrag " + Blogname finde ich nicht sehr hilfreich .
    Liebe Grüße
    Frau Sa von CiSa's Beautybude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das finde ich gut! Es gibt wirklich einige, die kommentieren pauschal etwas, ohne den post offenbar gelesen zu haben... Das ist schade, dann kann man es auch gleich sein lassen. lg

      Löschen
  2. Ich liebe es zu kommentieren und auch wirklich längere Kommentare zu schreiben. Fragen zu stellen und ich schreib auch mal, wenn mir etwas nicht gefällt oder wenn ich mit etwas nicht zurecht komme.
    Manchmal hab ich das Gefühl dass auch die größeren Blogger nicht kommentieren weil sie es "nicht nötig" haben. Kommentieren muss man nur um Leser zu kriegen. Was aber gar nicht stimmt. Man kann sich toll austauschen, kann Feedback geben und untersützt/fördert sich gegenseitig und die Motivation dabei zu bleiben.

    Ich freu mich darüber dass die Diskussionen in letzter Zeit einige wach gerüttelt haben und wieder mehr Kommentare fliesen.

    LG
    K.ro

    P.S.: die Menüleiste find ich so super. Ist jetzt angenehm zu lesen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nur zustimmen. Leider habe ich auch den Eindruck, dass manche der großen Blogger es nicht nötig haben, zu kommentieren. Ich finde das irgendwie schade, aber ihnen reicht das auch so...
      Danke auch für dein Feedback zur Menüleiste. :-) lg

      Löschen
  3. Sehe das wie K-Ro. Ich denke auch, dass viele meinen, dass sie es nicht nötig hätten. Es gibt einige Blogs, bei denen ich regelmäßig kommentiere, aber es kommt nicht ein einziger Kommentar zurück, vielleicht aus Zeitmangel, vielleicht aber auch, weil der Blog auch so genug Besucher anlockt und die Posts kommentiert werden. Irgendwann kommentiere ich dann einfach nicht mehr.

    Mir selbst fehlt zugegebenermaßen auch oft die Zeit zum Kommentieren. Mir fehlt es generell oft an Zeit, sodass ich die Zeit, die ich habe, dann eher in einen neuen Blogpost stecke, statt 100 Kommentare zu tippen. Aber befreundete Blogger habe ich idR auf Twitter, sodass ich dort zwischendurch über ihre neuen Blogposts informiert werde und es oft auch für einen schnellen Kommentar oder ein Like/Retweet reicht. Feedback in Form von Likes/Shares finde ich als Blogger eigentlich genauso angenehm wie ein netter Kommentar.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade deinem ersten Absatz kann ich nur zustimmen. Ich selbst habe gemerkt, dass ich auch schon mal bei den großen Bloggern auf einen Kommentar verzichtet habe, da sie selber auch oft sehr wenig bis gar nicht woanders kommentieren. Ist natürlich auch irgendwie nicht Sinn der Sache, aber ich denke, es sollte doch schon ein Geben und Nehmen sein. lg

      Löschen
  4. Hallo Lena,
    ich kommentiere auch oft auf Blogs, aber um alle Blogs zu kommentieren, fehlt mir auch die Zeit, daher kommentiere ich nur, wenn ich eine eigene Meinung zu dem Post habe. Wenn jemand auf meinem Blog kommentiert, besuche ich immer deren Blog und gebe Feedback zurück. Ich wünsche Dir einen angenehmen Abend.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Meinung. Es freut mich, dass du regelmäßig kommentierst und auch mal bei deinen Lesern vorbei schaust. Darüber freut mich sich ja doch immer. Hab einen schönen Tag, lg

      Löschen
  5. Hallöchen,
    ich finde es sehr schade, dass die (gegenseitige) Kommentierfreudigkeit anscheinend stets zurückgeht. Wie schon weiter oben erwähnt, scheinen die größeren Blogger auf die Kommentare schon gar nicht mehr reagieren zu können (Zeitmangel) oder zu wollen. Schön, wenn man wenigstens einige Leser hat, die trotzdem gerne ihren Senf dazugeben möchten. ;-)

    Am liebsten würde ich auch noch mehr Beiträge kommentieren, aber da fehlt natürlich einfach die Zeit. Allerdings versuche ich dennoch zumindest einen kurzen Kommentar oder ein Like zu hinterlassen, wenn ich einen Beitrag gelesen habe. Da freut sich doch schließlich jeder Blogger drüber!

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, ich kann dir da nur zustimmen! Für einen kurzen Kommentar hier und da findet man schon die Zeit, wenn man den Beitrag eh gelesen hat (die Zeit war ja schließlich auch da) und willig ist. lg

      Löschen
  6. Seit das Baby da ist komme ich kaum noch zum kommentieren, was ich sehr schade finde. Wenn ich mal Zeit habe stecke ich sie in neue Blogbeiträge. Finde das selbst sehr schade, aber meist muss ich für einen neuen Blogpost in Sachen Schlaf zurückstecken. Was tagsüber mal geht ist auf dem Handy was nebenbei lesen, aber mobil kommentiere ich nicht gerne. Dafür teile ich dann eher mal Beiträge auf Twitter oder so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Baby sieht die Sache mit der Zeit sicher nochmal anders aus, das stimmt. Umso mehr freue ich mich über deinen Kommentar hier. :-) Mobil kommentiere ich übrigens auch nicht so gerne, an der Tastatur kann ich einfach viel schneller tippen. ;-) lg

      Löschen
  7. Ich sehe das Ganze eigentlich ähnlich wie Du und auch meine Vorrednerinnen. Ein Blogpost bedeutet viel Mühe, und da freut man sich schon sehr über Reaktionen und den Austausch. Ich schaue in der Regel auch immer bei allen meinen Stammlesern und -kommentieren vorbei und hinterlasse auch Kommentare. Schwierig finde ich es nur, wenn ich zu den Hauptthemen, über die der andere bloggt, nichts zu sagen habe:'D und was manchmal noch dazu kommt - ich lese viele Posts von unterwegs aus auf meinem Handy, hasse es aber, längere Kommentare auf selbigem zu tippen, da ist mir der Laptop lieber. Bis ich daheim bin, vergesse ich es aber manchmal. Da will ich mir aber in Zukunft mehr Mühe geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch dir für deinen Kommentar und deine Meinung hier. Am PC tippe ich übrigens auch lieber, da es einfach viel schneller geht als auf dem Handy. lg

      Löschen
  8. Mir ist auch in der letzten Zeit aufgefallen, dass die Kommentare immer weniger werden. Ich muss aber auch eingestehen, dass ich bei vielen Blogs auch eher eine stille Leserin bin. Unterwegs in Bus und Bahn lese ich gerne Blogbeiträge, aber Kommentare hinterlasse ich meist nur wenn ich am PC sitze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht nimmst du dir ja in Zukunft ein wenig Zeit für einen kurzen Kommentar hier und dort. :-) Danke auf jeden Fall für deinen Kommentar hier bei mir. lg

      Löschen
  9. Bei mir ist es einfach meist der Zeitmangel, weshalb ich nicht oder nur selten kommentiere.
    Ich finde es auch immer schade, wenn man bei manchen Blogs in den Kommis eine Frage zum Post/Produkt stellt und dann noch nicht mal in den eigenen Kommentaren darauf geantwortet wird. Manche große Blogger glauben halt sie hätten es nicht nötig.
    Ich muss mir auf jeden Fall selbst auf die Füße treten, mal wieder mehr zu kommentieren. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch sehr schade, wenn man keine Antwort zu einer Frage bekommt, die man in den Kommentaren gestellt hat. Das habe ich auch schon erlebt... Liest du denn Blogs aufgrund von Zeitmangel auch weniger oder kommentierst du nur weniger? lg

      Löschen
  10. Toller Post! :) Ich habe eine sehr ähnliche Einstellung zu diesem Thema, wenn auch zugegeben noch nicht seit Langem. Ehrlich gesagt habe ich bis vor ein paar Monaten nur sehr wenig kommentiert oder gehörte fast schon zu denjenigen, die nur ihre Posts geschrieben haben und dann doch verwundert waren, wieso andere so viele Kommentare hatten und ich vielleicht 1-2, obwohl ich doch der Meinung war, so viel Mühe in einen Post gesteckt zu haben. Als es bei mir vor ein paar Monaten dann endlich ruhiger war, machte ich mich mal auf die Suche nach neuen Blogs und entdeckte viele tolle, denen ich dann auch folgte. Ich saß fast jeden Tag und kommentierte die Posts, die mir gefielen oder zu denen ich was schreiben wollte. Merkwürdigerweise spiegelte sich dies auch auf meinem Blog wieder. Als ich dann mal in mich gegangen bin, stellte ich fest, dass das, was man gibt, zu einem zurückkommt. Sprich, dass man als Blogger andere Blogger so behandeln sollte, wie man es auch von ihnen möchte.
    Im Endeffekt muss ich mal sehen, wie es zeitlich machbar ist, aber gerne möchte ich mir auch in Zukunft die Zeit nehmen. Vor allem merke ich auch durch das Lesen der anderen Blogs, wie interessant manche Posts einfach sind :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Einstellung, finde ich! :-) Manchmal muss sich erstmal selbst reflektieren, das stimmt. Umso schöner, wenn es dann auch etwas bringt. lg

      Löschen
  11. Zugegeben kommentiere ich nicht jeden Tag die Beiträge meiner Lieblingsblogs, aber ich bemühe mich jede Woche reinzuschauen und bei Themen die mich interessieren (oder ich etwas sinnvolles dazu beitragen kann ;)) auch ein Kommentar da zu lassen.

    Ich finde die Entwicklung sehr schade, weil gerade als kleiner Blog freut man sich wie "Bolle" über jeden Kommentar von Lesern.

    Schön, dass Du es angesprochen hast! :)

    Liebe Grüße
    Jess | www.butterfliesandhurricanes.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Thema brennt mir schon seit einiger Zeit unter den Nägeln. :-) Danke für deinen Kommentar dazu. lg

      Löschen
  12. Ich blogge ja gerade wegen des Austausches und daher finde ich das Kommentieren sehr, sehr wichtig. :) Ich sehe es auch als Belohnung und möchte auch etwas zurückgeben und deswegen kommentiere ich sehr gern. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich. Danke an dieser Stelle nochmal, dass du immer so fleißig bei mir mir kommentierst! lg

      Löschen
  13. Hallo meine Liebe, ein sehr interessantes Thema, das du da ansprichst. Ich versuche soweit es mir möglich ist, bei anderen Bloggern mal den ein oder anderen Beitrag zu kommentieren. Leider schaffe ich es nicht, zu allem meinen Senf dazu zu geben, aber die Beiträge durchzulesen gehört für mich dazu. Liebe Grüße von britti von brittiesbeautytest.Wordpress.com ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn jeder hier und da mal einen Kommentar da lassen würde, wäre da ja schon super. Ich hoffe, das wandelt sich bald wieder ein wenig, aber ich glaube es nicht so recht... lg

      Löschen
    2. Hey finde es richtig und gut das du deine meinung sagst. Finde es wichtig das man ein kommi bei denn bloggern mal da lässt, ich finde es gibt immer tipps und infos die man sich geben kann.
      Weiter son

      Löschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe