mein Garnelenaquarium - die Garnelen und Schnecken ziehen ein

20.2.17

Hi ihr Lieben!
Vielleicht erinnert ihr euch noch, dass ich im letzten Sommer angefangen hatte, über mein Garnelenaquarium zu berichten. Seitdem habe ich das leider vernachlässigt... Nun soll es aber endlich weiter gehen mit der Reihe und ich möchte euch heute vom Einzug der Garnelen und Schnecken berichten. Bisher gab es übrigens folgende Beiträge zu dem Thema:

Als Garnelenart habe ich mich für blaue Neocaridinas entschieden, die so genannten blue dream Garnelen. Blau fand ich einfach eine coole Farbe, die man in der Natur nicht sehr häufig antrifft. Außerdem kommt diese Art gut mit dem ph-Wert unseres Leitungswassers zurecht, sodass ich dieses kaum weiter aufbereiten muss.
Dazu gesellen sich dann noch ein paar rote Rennschnecken. Diese habe ich geholt, weil sie eine wunderschöne Musterung haben. Außerdem fressen sie die Algen von den Scheiben und halten diese damit sauber - kein Putzen nötig. ;-)
Und auch Turmdeckelschnecken (spitzes Gehäuse) leben in meinem Aquarium. Diese werden auch als "Regenwürmer des Aquariums" bezeichnet, denn sie wühlen sich durch den Kies und lockern diesen damit auf. So wird er nicht zu dicht und eventuellem Gammeln des Bodens wird vorgebeugt. Die meiste Zeit sind diese Schnecken auch im Boden, sodass man nur wenige von ihnen sieht und sie nicht weiter stören. Denn vermehren tun sie sich ganz ordentlich. Daher habe ich sie auch im Zooladen geschenkt bekommen. ;-)

Die Rennschnecken sind übrigens Wildfänge und können sich in normalem Aquarienwasser nicht vermehren. Sie legen zwar Eier, für die Entwicklung dieser bräuchten sie aber Brackwasser.
Ich habe die Garnelen und Rennschnecken online bestellt. Sie werden einem gut verpackt in Tüten mit Wasser zugeschickt. Für den Versand darf es allerdings weder zu kalt noch zu heiß sein.
Alle Tiere kamen munter bei mir an. Von den Garnelen hatte ich mir 10 bestellt - 2 gab es gratis dazu. Von den Schnecken habe ich fünf genommen. Die Turmdeckelschnecken hatte ich wie gesagt in einem Zooladen in unsere Nähe geschenkt bekommen.
Zum Eingewöhnen gibt man sowohl die Schnecken als auch die Garnelen mit dem Wasser aus ihrem jeweiligen Transportbeutel in einen kleinen Eimer. Dann fügt man ganz langsam (ca. alle 5 Minuten ein Schnapsglas voll) Wasser aus dem eigenen Aquarium hinzu. Das macht man so lange, bis sich das Wasser im Eimer mind. verdoppelt hat. Das kann dann schon mal ca. 2 Stunden dauern. Aber so gewöhnen sich die Tiere langsam an die neuen Wasserwerte.
Dann kann man die Schnecken vorsichtig ins Aquarium umsetzten und die Garnelen ebenfalls aus dem Eimer fangen und ins Becken setzen.
Seht ihr die tolle Musterung der orangen Schnecken? Ich finde es faszinierend, was die Natur manchmal zustande bringt, wirklich schön! In meiner Lieferung waren zwei Schnecken orange und drei rot.
Eine der roten Schnecken war leider von Anfang an recht träge und kaum in Bewegung während die anderen direkt munter durchs Becken krochen. Nach wenigen Wochen ist sie leider gestorben. Allen anderen geht es aber nach wie vor sehr gut. :-)
Selbst der Fuß der Schnecken ist schwarz-weiß gestreift, wie ihr im nächsten Bild gut sehen könnt. Wirklich sehr hübsch!
Im folgenden Bild sind auch ein paar der Turmdeckelschnecken zu sehen. Fressen tun sie hier übrigens gerade ein Stück Hokaidokürbis - yummy! Zur Fütterung werde ich beim nächsten Mal noch ein wenig mehr erzählen, denke ich.
Auch auf das Thema Vermehrung der Garnelen möchte ich dann eingehen. Hier aber erstmal ein paar Eindrücke meiner ersten blue dream Garnelen. Sie haben wirklich eine schön kräftige Farbe:
Ich hatte übrigens noch eine ganze Weile mit den beim letzten Mal erwähnten Algen zu tun... Wirklich nervig. Einige Wasserpflanzen (z.B. die hübschen grasartigen) sind inzwischen auch eingegangen. Aktuell habe ich nur noch eine Art Pflanze im Becken, die sich gut vermehrt sowie etwas Moos. Dafür bin ich die Algen nun aber hoffentlich endgültig los.

Wie gefallen euch die Schnecken und Garnelen?

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. die kleinen Garnelen sind echt putzig :D
    Aber Schnecken finde ich echt fies im Aquarium..dann lieber bunte Fische :)

    Liebe Grüße Stadtprinzessin

    AntwortenLöschen
  2. Die Garnelen sind sehr hübsch, so schön blau. Auch die Schnecken gefallen mir gut :) Dein Aquarium sieht hübsch eingerichtet aus auf den Bildern :)

    LG Binara

    AntwortenLöschen
  3. Die Garnelen sind toll!!! Habe ich schon öfter jetzt von gelesen/gehört und bin echt fasziniert! Hätten wir nicht schon mit dem Katertier so viel zu tun *schmunzel* wäre das eine echte Alternative! Macht echt was her!

    Liebst
    Bine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe