meine Schwangerschaft - die ersten Bewegungen des Babys spüren ♥

21.4.17

Hey ihr Lieben!
Heute gibt es - aus aktuellem Anlass :-) - mal wieder einen Beitrag zu meiner Schwangerschaft. Ich möchte nämlich gerne meine Freude über die ersten spürbaren Bewegungen des Babys mit euch teilen. :-)
Ich hatte gelesen, dass man die ersten Bewegungen ab ca. der 16. Woche spüren kann, Erstgebärende aber meistens wohl eher in Woche 18-20. In der 17. Woche hatte ich einen Termin bei meiner Ärztin und bis dahin noch nichts gespürt. Sie sagte mir dann, dass meine Plazenta wohl an der Vorderwand liegen würde. An sich ist das erstmal egal, aber sie wirkt (wie ich gelesen habe) bei Stößen nach vorne hin eben als eine Art Stoßdämpfer. Daher spüren diese Frauen Kindsbewegungen oft erst noch später und/ oder auch schwächer. Ich muss zugeben, dass mich das für wenige Tage ein bisschen traurig gestimmt hat. Ich wollte doch so gerne auch die ersten Bewegungen spüren...
Aber noch Ende der 17. Woche waren die ersten spürbaren, sanften Bewegungen dann da. ♥ Mein Mann war sogar der erste, der sie fühlen konnte. Er meinte, als er seine Hand auf meinem Bauch hatte, dass er wohl etwas gespürt hätte. Ich konnte das erst nicht ganz glauben, da ich selber nichts merken konnte - auch nicht von innen. Und ich dachte, dass ich das Baby doch erst von innen spüren müsste, bevor man von außen etwas merkt. Man liest auch oft, dass der Vater sich bis zur 24. Woche oder so gedulden muss - haha kann ich inzwischen nur sagen. ;-)
Ein oder zwei Tage später habe ich auch dann die ersten Bewegungen - von außen - fühlen können. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl! Die ersten Male war ich mir nicht ganz sicher, denn der Magen/ Darm ist natürlich auch ohne Baby immer mal in Bewegung etc. Aber jedes Mal konnte ich mich ja doch nicht geirrt haben. Und auch mein Mann hat immer wieder etwas merken können. 
Wenige Tage später, in der 18. Woche, habe ich dann auch von innen sanfte Bewegungen gespürt. Manchmal fühlt es sich an wie ein sanftes "Gewurschtel" oder eine kleine Blase, die an der Bauchwand entlang wandert. Von außen ist manchmal auch ein richtig kleiner Stupser zu spüren. ♥
Angeblich schläft das Baby aktuell um die 20 Stunden am Tag, man muss also auch erstmal eine wache Phase erwischen, um Bewegungen zu spüren. Ich nehme mir dafür gerne morgens oder abends Zeit wenn ich in Ruhe im Bett liege. Mein liebstes Hobby zur Zeit. ;-) Dann lenkt nichts ab und ich kann mich voll und ganz auf dieses wunderbare Gefühl konzentrieren. Inzwischen (jetzt in der 19. Woche) merke ich auch manchmal am Tag kurz etwas von innen ohne dass ich mich darauf konzentriert hätte.
Wenn ich abends dümmlich vor Glück grinsend neben meinem Mann auf dem Sofa liege weiß er schon, was gerade los ist. ;-) Besonders freue ich mich über die spürbaren Bewegungen auch, weil ich so endlich etwas vom Baby bzw. der Schwangerschaft merke. Denn bisher war das nicht wirklich der Fall: mir war (zum Glück) nicht schlecht, mein Bauch hat nur hin und wieder mal gezogen etc. Da habe ich dann manchmal schon gedacht: "Hoffentlich ist das Baby noch da..." Nicht, dass ich wirklich Grund zur Sorge gehabt hätte, aber ich habe dem nächsten Ultraschalltermin immer sehr entgegen gefiebert. Gut, dass tue ich jetzt auch noch, denn das Baby live zu sehen ist natürlich nochmal etwas anderes und sehr besonders. Aber so weiß ich nun auch zwischen den Arztterminen, dass das Baby noch da ist und es ihm offensichtlich gut geht. :-)
Ich bin schon gespannt, wie sich die Bewegungen in den nächsten Wochen weiter entwickeln, denn das Baby wird natürlich immer größer und stärker.

In ca. 2 Wochen gibt es dann das nächste Update zum 5. Monat. Dann wird schon die Hälfte der Schwangerschaft rum sein. Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

An alle Mamis: Wann habt ihr die ersten Bewegungen eures Babys gespürt? Und wann konnte euer Partner sie wahrnehmen?

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. ich habe keine kinder... aber war selbst mal eins. also solange meine mutter es tagsüber stressig beim arbeiten hatte, habe ich ruhe gegeben. als sie sich dann abends bisschen ausruhen oder "entspannen" wollte, habe ich auf (kickbox)terror umgeschaltet.
    behauptet sie zumindest 😜

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja das ist wohl oft so. Solange man sich bewegt, werden die Babys oft in den Schlaf geschaukelt und dann wieder munter, wenn es ruhiger wird. lg

      Löschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe