meine Schwangerschaft - der 7. Monat: vom Zuckertest & Kreißsaalbesichtigungen

26.6.17

Hallo ihr Lieben!
Es ist wieder Zeit für ein Schwangerschafts-Update, denn der 7. Monat geht heute schon zu Ende! So langsam läuft die Zeit, es sind nur noch 3 Monate übrig! Ich starte nun also morgen schon in den 8. Monat und damit beginnt das 3. und letzte Trimester. Aber erstmal möchte ich den 7. Monat Revue passieren lassen.

Entwicklung des Babys
Zu Beginn des Monats hatte ich wie immer einen Termin bei meiner Ärztin. Einen Ultraschall macht sie übrigens jedes Mal. Vorgesehen sind ja nur 3 Ultraschall-Termine, aber ich finde es toll, den Kleinen jedes Mal zu sehen. :-) In der 25. Woche wog er bereits ca. 800g, wir bewegen uns immer im oberen Bereich.
Woche 24+3
Außerdem stand der Zuckertest an. Mein Wert lag mit 131mg/dl knapp unter der Grenze von 135mg/dl - Glück gehabt. Läge er darüber, würde ein ausführlicherer Test erfolgen, um abzuklären, ob tatsächlich eine Schwangerschafts-Diabetes vorliegt. Trotzdem riet die Ärztin mir dazu, nochmal verstärkter auf meine Ernährung zu achten, damit es eventuell nicht doch noch zu einem Diabetes kommt. Das heißt, ich vermeide Zucker noch stärker (weniger Weißmehl, auf den Anteil an Fruchtzucker bei Obst achten etc.).
Ich habe bisher, also bis Ende des 7. Monats, übrigens 4kg in der Schwangerschaft zugenommen. Damit bin ich sehr zufrieden! Die nächsten Wochen wird der Zeiger der Waage aber sicher etwas schneller weiter rücken, denn das Baby legt da den Hauptteil an Gewicht zu.
Ansonsten scheint es dem Kleinen gut zu gehen, er bewegt sich ganz munter. Am liebsten übrigens, wenn ich abends im Bett liege. Dann ist oft richtig Party angesagt. ;-) Teilweise wackelt mein ganzer Bauch kurz. Mein Mann konnte auch schon mit dem Kleinen spielen: Er hat an einer Stelle ein wenig auf den Bauch gedrückt, woraufhin der Kleine zurück gedrückt hat. ;-) Das konnte er einige Male wiederholen.

Wie es mir ging...
Mein Bauch ist inzwischen ganz gut gewachsen. Diesen Monat habe ich auch mal begonnen, das in Fotos festzuhalten. Das Drehen im Bett von einer Seite auf die andere dauert daher inzwischen ein wenig länger. Ansonsten stört mich der Bauch beim Schlafen aber noch nicht. Ich hatte jedoch ein paar Tage Muskelschmerzen an den Außenseiten der Oberschenkel - also die Stelle, auf der man liegt, wenn man seitlich liegt. Einen Tag lag ich in den frühen Morgenstunden richtig lange wach, weil ich nicht einschlafen konnte. Das hat sich dann aber zum Glück wieder gelegt.
Woche 25+5/ Woche 27+0
Und ich merke inzwischen, dass ich Rückenschmerzen bekomme, wenn ich länger in einer Position bin, z.B. länger am PC oder auf dem Sofa sitze. Solange ich aber in Bewegung bin oder liege, ist alles gut. Ich denke, dass kommt noch nicht mal vom Gewicht des Bauches, sondern vorwiegend dadurch, dass ich einfach viel sitze. Würde ich noch arbeiten und wäre mehr in Bewegung, wäre es sicher besser. Immerhin gehe ich bei gutem Wetter immer mal eine Runde spazieren und mache ein wenig Yoga zu Hause (mit geeigneten Youtube Videos).
Dehnungsschmerzen im Bauch habe ich schon seit 2 Monaten quasi nicht mehr gehabt und auch von Kopfschmerzen bin ich den ganzen Monat verschont geblieben. Dafür machen sich seit der 26. Woche die ersten Übungswehen bemerkbar.
Die vielen Pickel, die ich in der ersten Hälfte der Schwangerschaft hatte, sind inzwischen übrigens nahezu vollständig verschwunden - ein Glück. :-)

Shopping
Auch diesen Monat zogen wieder einige Dinge für den Kleinen ein. Inzwischen habe ich einen Großteil auf meiner Liste abhaken können. 
Der Wickeltisch ( Hemnes Kommode von Ikea*) steht nun und darauf wurde ein extra Aufsatz montiert. Auch eine Wickelunterlage gibt es sowie Körbchen zur Aufbewahrung (noch nicht im Bild) von Kleinkram von Ikea ( 2x "BESTÅ"*).
Wickeltisch Hemnes Ikea
Dann gab es ein Bett - wir haben uns für das Modell Viktoria von Pinolino* entschieden. Dazu kamen Bettlaken, Moltontücher, eine Krabbeldecke* sowie ein LED Licht (dieses hier*), das ich hinter dem Wickeltisch angebracht habe. Außerdem haben wir bei Ikea noch einen Teppich ( "TÅSTRUP"*) gekauft. Von meiner Nachbarin haben wir zudem eine gebrauchte Schaukelschnecke*

geschenkt bekommen, auch wenn sie noch ein wenig auf ihren Einsatz warten muss. ;-)
Schaukel-Schnecke und Krabbeldecke
Und der lieben Ina habe ich einiges an Babykleidung abgekauft. Zudem konnten wir den Autositz abholen, den wir letzten Monat bestellt hatten (Kiddy Evoluna i-size in nougat brown*).

Kreißsaalbesichtigungen
Den Monat haben wir außerdem genutzt, um uns zwei verschiedenen Krankenhäuser bzw. Kreißsäle anzuschauen. Das war ganz interessant und ich hatte mich vorher informiert, welche Kriterien evtl. interessant sein könnten. Wobei da natürlich jedem unterschiedliche Dinge wichtig sein können. Beide entsprachen meinen Vorstellungen sehr gut, was mich gefreut hat. Vermutlich wird es das KH werden, das dichter dran ist, da dort auch die Chance auf ein Familienzimmer (bei Bedarf) deutlich höher ist.

Und sonst so
Ansonsten war ich letzte Woche bei meiner Chefin um mit ihr über die Länge meiner Elternzeit und den Wiedereinstieg zu sprechen. Ich werde wohl knapp über ein Jahr Elternzeit nehmen. Auf jeden Fall lief das Gespräch sehr positiv, was mich erleichtert hat (z.B. was die Arbeitszeiten betrifft). Über eine Betreuung für den Kleinen habe ich auch angefangen mich zu informieren. Das muss man ja sehr zeitig machen.
Außerdem hatte ich ja immer noch keinen Geburtsvorbereitungskurs gefunden bzw. noch keine Zusage, obwohl ich wirklich früh angefangen hatte, danach zu schauen. Ständig waren Hebammen nicht erreichbar oder brauchten ewig für eine Antwort. Das war echt nervig. Nach wieder einmal 2 Wochen Wartezeit auf eine Antwort (nämlich eine E-mail und zwei Anrufe später) gab es endlich grünes Licht für einen Kurs. Der einzige Haken: Er geht fast bis zum Entbindungstermin. Der kleine Mann darf sich also bitte Zeit lassen. ;-) Es ist übrigens ein Kurs mit Partner und ich freue mich schon darauf. Er startet dann Anfang August.
Außerdem war ich (zumindest in der Theorie) schon mal auf der Suche nach reizarmer Pflege für das Baby (Lotion, Feuchttücher, Schutzcreme etc.). Dabei werde ich mich an dem tollen Artikel zu Hautpflege für Babys und Kleinkinder von skincareinspirations orientieren.
*affiliate Link

bisherige Updates und posts zur Schwangerschaft:
der 6. Monat

Im Großen und Ganzen ist also nach wie vor alles in Ordnung. Am meisten stören mich die Rückenschmerzen, die ich nun hin und wieder bekomme. Ich bin aber froh, dass sie noch keinen Dauerzustand darstellen...

Wie war das bei euch mit der Wahl der Klinik? Was war euch wichtig bzw. auf was würdet ihr bei einem (eventuellen) nächsten Mal Wert legen? Ich würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. wie schnell das alles geht, faszinierend :)

    Liebe Grüße AnnLeeBeauty

    AntwortenLöschen
  2. me = keine kinder, keine erfahrungen. aber trotzdem voll am mitreden!! :-P
    ich möchte dich ermutigen, dein bauchgefühl/intuition nicht völlig außer acht zu lassen. falls du das nicht eh schon so handhabst. kreißsaal mit ausrüstung und kriterien... schön und gut. aber wo fühlst du dich wohler oder besser aufgehoben? nur ein kleiner denkanstoß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bauchgefühl ist mir auf jeden Fall auch wichtig. Daneben gibt es aber eben bestimmte "Kriterien", die mir auch wichtig sind, wie Zeit für's Bonding nach der Geburt, mobiles CTG, Unterstützung beim Stillen etc. lg

      Löschen

Ich freue mich, wenn du mir deine Meinung da lässt! :-)

Subscribe